+++ Versandkostenfrei ab 50€ Bestellwert +++ Versandkostenfrei ab 50€ Bestellwert (Klick auf das Banner zum Shoppen)
Start / Blog-Artikel / Das deutsche Alphabet – Das ABC
Das deutsche Alphabet – Das ABC

Das deutsche Alphabet – Das ABC

Das deutsche Alphabet – auch gerne ABC genannt – ist der Grundbaustein der deutschen Schriftsprache. Deshalb spielt es in der 1. Schulklasse eine bedeutend große Rolle, da hier die Basis für das Erlernen des Lesens und Schreibens geschaffen wird.

Dies ist das ABC:

A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z, Ä, Ö, Ü, ß

Häufig wird darüber diskutiert, wie viele Buchstaben das Alphabet nun wirklich hat. Dies klären wir im Folgenden auf. Außerdem thematisieren wir die Besonderheiten des Alphabets und stellen euch eine Möglichkeit vor, wie das ABC erlernt bzw. gefestigt werden kann.

Wie viele Buchstaben hat das Alphabet?

In der deutschen Sprache gibt es 26 Grundbuchstaben. Jeder Buchstabe hat eine kleingeschriebene und eine großgeschriebene Variante (z.B. a, A).

Zu diesen Grundbuchstaben kommen in Deutschland noch 4 weitere Buchstaben dazu. Zunächst gibt es drei Umlaute: Ä, Ö, Ü. Wie man sehen kann, handelt es sich dabei um die Buchstaben A, O, U, über die ein Doppelpunkt gesetzt wird.
Außerdem gibt es noch das sogenannte „scharfe“ S – das ß. Dies nennt sich Ligatur. Dafür gibt es auch eine Großbuchstabenform (ẞ).

Welche Arten von Buchstaben gibt es?

Man unterscheidet im deutschen Alphabet zwischen den Vokalen und den Konsonanten. Es gibt 5 Buchstaben, die sowohl in ihrer Großbuchstabenform, als auch ihrer Kleinbuchstabenform als Vokale gelten. Sie werden auch Selbstlaute genannt.

A, E, I, O, U

Die verbleibenden 21 Grundbuchstaben gelten demnach als Konsonanten. Sie sind sogenannte Mitlaute.

Alle Buchstaben haben den gleichen Artikel: das.

  • das A
  • das B
  • …usw.

Besonderheiten des Alphabets

Das Besondere am deutschen Alphabet ist das scharfe S – das ß. Früher wurde in der deutschen Sprache hauptsächlich das ss genutzt, doch mittlerweile hat sich das ß etabliert. Zum Beispiel schreibt man statt „Strasse“ also heute „Straße“. 

In welchen Ländern wird das Alphabet verwendet?

Das Alphabet wird nicht nur in Deutschland verwendet, sondern auch in der Schweiz, in Österreich, Luxemburg und Liechtenstein.

In Liechtenstein und der Schweiz wird allerdings das ß nicht benutzt. Dort wird statt dem ß ein ss geschrieben

Das Alphabet (ABC) lernen

Das ABC wird in der 1. Klasse der Grundschule gelernt und ist die Grundlage der weiteren schulischen Laufbahn.
Die Kinder lernen zunächst jeden einzelnen Buchstaben und beschäftigen sich ausführlich mit ihm. Danach wird dann die Reihenfolge gefestigt.

Schwierigkeiten beim Lernen des ABC

Wie bei allem, was neu ist, können Kinder auch beim Lernen des Alphabets auf Schwierigkeiten treffen.

Zum Beispiel erfordert das Erlernen der einzelnen Buchstaben viel Übung und Geduld. Jeder Buchstabe wird zunächst visuell betrachtet. Das heißt, das Kind muss sich den Buchstaben merken und ihn wiedererkennen können.
Daraufhin wird ihm ein Laut zugeordnet und das Kind muss lernen, den Buchstaben auszusprechen.
Das Kind braucht also sowohl Eigenmotivation, als auch Motivation von Außen. Wird es beim Üben nicht unterstützt, verliert es schnell die Lust am Lernen.

Eine weitere Schwierigkeit könnte sein, die Buchstaben voneinander zu unterscheiden. Da sich einige Laute ähneln (zb. d und t), kann es sein, dass sie manchmal vertauscht werden. Dies sollte beim Üben unbedingt beachtet werden.

Spielerisch lernen

Das Erlernen von Buchstaben kann sehr gut auf spielerische Art und Weise stattfinden – denn so lernen Kinder am besten. Es gibt unzählige Möglichkeiten, das Alphabet spielerisch zu lernen und der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Auch auf dieser Homepage findet sich ein ABC-Spiel, welches das Alphabet ganz wunderbar spielerisch festigt. Das Kartenspiel nennt sich „Wen wurmt das ABCund ist ein tolles Hilfsmittel, um das ABC zu vertiefen. Es gibt zwei verschiedene Spielvarianten und Ziel beider ist es, die Klein- und Großbuchstaben zusammenzufinden. Auf den einzelnen Karten sind Tierbilder abgebildet, die das Ganze noch einmal anschaulicher machen. Mit der Memory-Spielvariante wird zudem auch noch das Gedächtnis wunderbar trainiert!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

0 Bemerkungen

Hinterlasse einen Kommentar