Start / Blog-Artikel / Lernen mit Lernspielen
Lernen mit Lernspielen

Lernen mit Lernspielen

Lernen mit Lernspielen

Kinder und Spielen – das gehört zusammen!

Freiwilliges, entdeckendes Lernen im Baby- und Kindergartenalter bekommt  einen geregelten, ernsten Charakter, wenn das Kind in die Schule kommt. Der natürliche Wissensdurst und der intrinsische Entdeckungsdrang weichen dem Lernen als Pflichtprogramm – trotz all der interessanten Themen, aufregenden Aspekte und wissenswerten Dinge in unserer Welt. Lernen verknüpft sich in der Schule mit Pflicht, Zensur und Anstrengung.

Das Lernen auch Spaß machen und Freude bereiten kann, versuchen neue didaktische und methodische Ansätze zu etablieren. Motivierende Spielatmosphäre und nachhaltigen Lerneffekt miteinander zu verbinden ist ein viel versprechender Weg, damit lernschwache Schüler ohne es zu merken zum Lernen gebracht werden.

Das tierische Einmaleins von Piepmatz und Grünschnabel

Lernspiele bieten anders als schulischer Alltag einen anderen Zugang zu Vertiefung, Wiederholung und Einübung bestimmter Begriffe – und das ohne große Mühen und Widerstände.

Denn ein gutes Lernspiel schafft durch ansprechende Illustrationen und attraktives Material einen Anreiz, sorgt für Überraschungsmomente und Spaß, ermöglicht Wissenszuwachs, basiert auf Lernen mit Kopf, Herz und Hand und liefert Selbstkontrollmöglichkeiten zur Bestätigung des Gelernten.

Die guten Lernspiele von Piepmatz und Grünschnabel zeichnen sich dadurch aus, dass sie auf spielerische Weise Begriffe einüben, Methoden trainieren, Wissen festigen und neben haptischen, kognitiven und emotionalen Erfahrungen auch kommunikative Fähigkeiten fördern.

 

0 Bemerkungen

Hinterlasse einen Kommentar