+++ Versandkostenfrei ab 50€ Bestellwert +++ Versandkostenfrei ab 50€ Bestellwert (Klick auf das Banner zum Shoppen)
Start / Blog-Artikel / Wortarten bestimmen (Deutsche Grammatik)
Wortarten bestimmen (Deutsche Grammatik)

Wortarten bestimmen (Deutsche Grammatik)

Ein Satz bildet sich aus mehreren Wörtern, die jeweils einer bestimmten Wortart angehören. In der Grammatik kann jedes einzelne Wort eines Satzes einer bestimmten Wortgruppe zugeordnet werden. Dies hilft beim Verständnis der Sprache und bei der korrekten Rechtschreibung.

Wortarten bestimmen zu können gehört zu den Grundlagen der deutschen Sprache. In diesem Artikel erfährst du, welche Wortarten es gibt und wie du sie ganz einfach bestimmen kannst. 


Welche Wortarten gibt es?

Es gibt in der deutschen Sprache 10 verschiedene Wortarten, die nach und nach gelernt werden müssen. Im Folgenden stellen wir dir eine kleine Übersicht der Wortarten bereit und geben dir ein paar Beispiele mit auf den Weg:

  • Nomen
    Ein Nomen ist ein Hauptwort, z.B. Hut, Affe, Flasche

    • Verb
      Ein Verb ist ein Tun- oder Tätigkeitswort, z.B. gehen, spielen, malen

      • Artikel
        Ein Artikel ist ein Begleiter, z.B. der, die, ein, eine

      • Pronomen
        Ein Pronomen ist ein Fürwort, z.B. er, es, mein, unser

      • Adjektiv
        Ein Adjektiv ist ein Eigenschafts- oder Wie-Wort, z.B. groß, weit, grün

  • Adverb
    Ein Adverb ist ein Umstandswort, z.B. heute, gerne, fast

  • Konjunktion
    Eine Konjunktion ist ein Bindewort, z.B. oder, und, aber

  • Präposition
    Eine Präposition ist ein Verhältniswort, z.B. hinter, unter, bei

  • Numerale
    Ein Numeral ist ein Zahlwort, z.B. zwei, einer, halb

  • Interjektion
    Eine Interjektion ist ein Ausrufs- oder Empfindungswort, z.B. pfui, oh, au

  • Die Wortarten sollte man am Besten auswendig lernen, um sie später auch in einem Satz erkennen zu können.
    Nun haben wir also geklärt, welche Wortarten es gibt und können nun dazu übergehen, wie man sie in eine Satz bestimmt. 


    Wortarten in einem Satz bestimmen – so geht’s.

    Anfangs kannst du Wortarten ganz prima bestimmen, indem du eine Liste mit den Wortarten bereithältst. Es ist völlig in Ordnung, wenn du eine Liste als Hilfsmittel benutzt. Jedoch solltest du die Wortarten dann nach und nach auswendig lernen.
    Außerdem kannst du die einzelnen Wortarten in einem Satz farbig markieren, um nicht den Überblick zu verlieren.

    Nehmen wir einen Beispielsatz, um gemeinsam nach und nach alle Wortarten zu bestimmen. Die Wortarten werden wir im Satz für dich markieren, um das Ganze Übersichtlicher zu gestalten.

    Der Beispielsatz lautet:
    „Lena spielt auf dem Spielplatz mit der neuen Freundin aus der Schule.“

    Es gibt Wortarten, die einfacher zu bestimmen sind als andere – deshalb beginnst du am besten mit den leichteren.

    Nomen und Artikel bestimmen

    Am einfachsten und gut gemeinsam zu bestimmen sind die Nomen und Artikel. Nomen werden immer groß geschrieben. Schau hier aber auch, ob ein Artikel vor dem Nomen steht oder ob du einen Artikel setzen kannst. Dies hilft dir bei der Bestimmung.

  • Lena spielt auf dem Spielplatz mit der neuen Freundin aus der Schule.“

  • Pronomen bestimmen

    Pronomen können für ein Nomen (z.B. aus einem vorherigen Satz) stehen und dies somit ersetzen.
    Zusätzlich können sie aber auch einfach ein Nomen "verstärken".

    • Beispiel: nicht „Lena spielt …“, sondernSie spielt …“
    • Beispiel (verstärktes Nomen): "Meine Mutter ..."

    Verben bestimmen

    Verben kannst du ganz prima bestimmen, indem du dir die Frage stellst „Was tut die Person oder Sache in dem Satz?“.

    • Beispiel: Was tut Lena? Sie spielt.

    Adjektive und Adverbien

    Adjektive beschreiben, wie etwas oder jemand ist oder wird. 

  • Beispiel: „die neue Freundin“.
    Wie ist die Freundin? Neu.

  • Adverbien bestimmen einen Umstand genauer. Sie nennen den Ort, die Zeit und die Art und Weise, auf die etwas passiert. 

  • Beispiel (Ort): "Lena spielt auf dem Spielplatz."
  • Beispiel (Zeit): "Lena spielt heute auf dem Spielplatz."
  • Beispiel (Art und Weise): „Lena spielt mit Freude auf dem Spielplatz.“

  • Konjunktionen bestimmen

    Konjunktionen können zwei Hauptsätze miteinander verbinden. Außerdem auch zwei Nebensätze, einen Haupt- und einen Nebensatz oder einzelne Satzteile.

    • Beispiel (Verbindung zweier Satzteile): "Lena und die neue Freundin aus der Schule spielen."
    • Beispiel (Verbindung von Haupt- und Nebensatz): "Lena spielt gerne auf dem Spielplatz, weil es dort einen Sandkasten gibt."

    Präpositionen bestimmen

    Präpositionen sind sogenannte Verhältniswörter und drücken meist ein Verhältnis zwischen zweier Nomen oder Pronomen aus. 

    • Beispiel: "Lena spielt gerne mit der neuen Freundin."

    Numeralien bestimmen

    Numeralien sind Wörter, bei denen es sich um eine Zahl oder eine Mengenangabe handelt.
    Daneben gibt es auch unbestimmte Numeralien wie viele, keine und öfter.

    • Beispiel: "Lena spielt gerne mit den zwei Eimern und der Schaufel im Sandkasten."
    • Beispiel (unbestimmte Numeralien): "Lena spielt gerne mit den vielen Sandspielzeugen im Sandkasten."

    Interjektionen bestimmen

    Interjektionen sind Ausrufs- oder Empfindungswörter, die unter anderem Gefühle ausdrücken. Häufig sind sie an den darauffolgenden Ausrufezeichen zu erkennen.

    • Beispiel: ""Au!", schreit Lena, als sie beim Spielen umknickt."

    Veränderliche Wortarten

    Somit haben wir die Bedeutung der einzelnen Wortarten geklärt. Jedoch können bestimmte Wörter ihre Wortart auch verändern.
    Durch die sogenannte "Nominalisierung" können Verben und Adjektive in Nomen umgewandelt werden. Daraufhin werden sie dann groß geschrieben. 

  • Beispiel: "gehen" (Verb) -> "das Gehen" (Nomen)
  • Beispiel: "schön" (Adjektiv) -> "das Schönste" (Nomen)


  • Hilfsmittel zur Bestimmung

    Nun hast du einen allgemeinen Überblick über die verschiedenen Wortarten und wie man sie bestimmen kann. Dies erscheint im ersten Moment erstmal sehr viel und gar nicht so einfach. Doch es gibt viele Möglichkeiten, dies gut zu üben und zu festigen. 

    Du kannst dir zum Beispiel unzählige Beispielsätze ausdenken oder welche im Internet suchen, um damit Wortarten zu bestimmen. Je öfter du dies übst, desto einfacher wird es mit der Zeit. Wie bereits gesagt, kann es gut helfen, wenn du jeder einzelnen Wortart jeweils eine Farbe zuordnest und diese im Satz markierst. 


    Außerdem ist es vollkommen in Ordnung, wenn du dir für die Bestimmung auch mal ein Hilfsmittel zur Hand nimmst.

    Dafür haben wir in unserem Shop einen tollen Wortartenbestimmungsfächer, ein praktisches Nachschlagewerk mit übersichtlicher Handhabung für die Schule und zu Hause. Die Suche nach der richtigen Bezeichnung für die Wortarten erfolgt schnell und man hat damit alles auf einem Blick. Zusätzlich gibt es für jede der Wortarten mehrere Beispiele. Die farbliche Gestaltung macht das Ganze noch übersichtlicher und es macht das Üben definitiv leichter und spaßiger.

    Den Fächer findest du hier: https://www.xn--piepmatzundgrnschnabel-4lc.com/products/wortbestimmungsfacher-zum-unterscheiden-von-wortarten


    Nun heißt es: üben, üben, üben.
    Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und Lernen!

    0 Bemerkungen

    Hinterlasse einen Kommentar